Städte Reiseführer bei Sehenswürdigkeiten online   Amsterdam   Brüssel Wien Rom

Artis Königlicher Zoo

Der Artis Zoo zählt vor allem wegen seiner weitläufigen Anlagen und der Vielzahl an Tierarten zu den der schönsten Tierparks in Europa.

Löwe im Artis Zoo

Man findet den Zoo im Osten von Amsterdam und kann ihn sogar über einen eigens Eingerichteten Zoo Express erreichen. Der älteste Zoologische Garten der Niederlande verfügt über einige Besonderheiten, die man nur hier findet, wie beispielsweise gleichgeschlechtliche Tierpaare.

Im Jahr 1838 wurde der Tierpark im östlichen Amsterdamer Stadtteil Plantagebuurt eingeweiht. Damals konnte man ihn noch mehr als eine Menagerie, als einen Tiergarten bezeichnen, allerdings mit sehr schönen, monumentalen Gebäuden, die teils auch heute zu sehen sind. Im 20. Jahrhundert entwickelte sich der Zoo zu einer der schönsten und tierfreundlichsten Anlagen Europas.

Besonders auf die Gestaltung der Anlage des Artis Zoos wurde viel Wert gelegt. Grund dafür ist vor allem, dass diese bereits in einem Landschaftspark eingebettet entstand. Zahleiche alte Bäume, die sich schon vor Errichtung des Tierparks dort befanden und sogar unter Denkmalschutz stehen, säumen den Weg. Teilweise wurden auch Themengärten wie etwa der Japanische Garten angelegt.

Immer neue Nachbildungen von Lebensräumen mit den entsprechenden Tieren wurden über die Jahre eröffnet. So gehört die Savanne, in der Zebras, Giraffen und Gnus leben und die zu den absoluten Highlights im Park. Daneben ist das Aquarium mit zahllosen exotischen Fischen, die sich in einem speziell angelegten Korallenriff tummeln, ein besonderes Schauspiel. Auch das Leben in den Amsterdamer Grachten wurde hier nachgestellt. Ganz zauberhaft geht es im Schmetterlingspavillon zu, wo sich Tausende der filigranen "Luftkünstler" tummeln. Speziell sind am Artis Zoo die gleichgeschlechtlichen Tierpärchen. Der Zoo zeigt damit Beispiele, dass unter Tieren immer wieder Homosexualität - ganz selbstverständlich - gelebt wird: Es gibt beispielsweise homosexuelle Elefanten, Delfine und Flamingos. Insgesamt gibt es im Artis Zoo etwa 8.200 Tiere, die sich auf 786 verschiedenen Tierarten verteilen.

Eine Besonderheit von Artis ist das Zusammenspiel von Tierpark und Museum: Denn mitten im Park befinden sich zwei Museen und ein Planetarium. Man erfährt im Zoologischen Museum viel Wissenswertes über die heimische und exotische Tierwelt und wandelt im Geologischen Museum auf den Spuren unserer Erde. Außerdem kann man in einem Planetarium innerhalb des Artis Zoo auf die Suche nach fernen Welten im All gehen.

Offiziell trägt der Tierpark übrigens den Namen "Natura Artis Magistra", was so viel bedeutet wie "Die Natur ist die Meisterin der Kunst". Und das ist die Idee des Artis Zoos, die Natur erlebbar zu machen und zu zeigen, wie die die Tier- und Pflanzenwelt geschützt werden kann. So werden besondere Führungen für Schulklassen angeboten oder es werden Vortragsreihen mit namenhaften Wissenschaftlern veranstaltet.


Hinkommen

Metro: Waterloopplein + 10 min Fußweg, Tram 9, Haltestelle Artis.
 

Plantage Kerklaan 38-40, 1018 CZ Amsterdam